Sie sind hier: Startseite » Familie & Freizeit » Tinder

Tinder

Los Angeles / Berlin (ots) - Während der gesamten WM 2018 werden nur 64 Fußballspiele ausgetragen, aber aktuelle Daten von Tinder (https://tinder.com/) zeigen, dass deutlich mehr Matches außerhalb des Spielfeldes stattfinden:
Die App verzeichnet während der Fußball-Weltmeisterschaft einen weltweiten Anstieg von 66 Prozent mehr Matches - also der Verbindung zweier Menschen, die sich innerhalb der App gegenseitig gelikt haben.

Tinder
Tinder ist die weltweit beliebteste App, um neue Leute kennenzulernen. Bild: obs/Tinder

Dabei sind vor allem auch potentielle neue Bekanntschaften in Russland gefragt. Denn laut Tinder gibt es einen Anstieg von 24 Prozent der Funktion Tinder Passport nach Russland. Tinder Passport ermöglicht es Tinder-Nutzern nicht nur in ihrer Nähe, sondern weltweit an einem Ort ihrer Wahl nach neuen Leuten zu suchen. Dieses Funktion nutzen zur WM vor allem die USA - ohne dieses Mal als Team selbst an der WM teilzunehmen - dicht gefolgt von Großbritannien und Deutschland.

WM-Statistik 2018
42% mehr Right Swipes, 66% mehr Matches, 24% höhere Nutzung von Tinder Passport nach Russland

Top-Länder, die Tinder Passport nach Russland nutzen:
USA - UK - Deutschland - Spanien - Frankreich - Brasilien - Schweden - Dänemark - Belgien - Indien

Über Tinder

Tinder wurde 2012 gegründet und ist die weltweit führende Social-App, um neue Leute kennenzulernen. Die App ist in 190 Ländern rund um den Globus verfügbar, und überall wischen Nutzer nach rechts, um mit anderen in Kontakt zu kommen. Jeden Tag gibt es 26 Millionen Matches auf Tinder - und bis heute insgesamt 20 Milliarden. Im Dezember 2014 hatte Tinder keinerlei zahlende Mitglieder und ist seitdem rapide auf 2,5 Millionen Abonnenten gewachsen. Damit gehört Tinder zu den Top 5 umsatzstärksten Non-Gaming Apps weltweit.